Ganz Innsbruck tanzt

 

„Ganz Innsbruck tanzt“ hieß das Motto am 1. Juni bereits zum vierten Mal in der Tiroler Landeshauptstadt. Die Innenstadt verwandelte sich dabei in eine große Tanzbühne – in Kombination mit einem Shopping-Erlebnis bis 23 Uhr. 

Fast 600 Geschäfte der Innen- und Altstadt sowie die Einkaufszentren DEZ, Sillpark, Rathausgalerien und Kaufhaus Tyrol boten bis 23 Uhr pures Shoppingvergnügen.
Der alpin urbanen Stimmung, die zwischen der Nordkette und dem Patscherkofel an diesem Sommerabend herrschte, konnte auch der Regen nichts anhaben. 

Die Entscheidung, Teile der Meraner Straße, Anichstraße und der Wilhelm-Greil-Straße für den Verkehr zu sperren, war richtig. Die Besucher nutzten die Gelegenheit für ein barrierefreies Bummeln, Staunen und Einkaufen auch rund um die Maria-Theresien-Straße.

Der Innenstadtverein als Organisator zog eine äußerst positive Bilanz. Neben den Tanzfans kamen auch die Shopper voll auf ihre Kosten und ließen sich die tollen Angebote und das Einkaufen in entspannter Atmosphäre gefallen. 

Thomas Hudovernik, Obmann des Innenstadtvereins: „Den Event an einem Zwickeltag zu veranstalten war trotz des Wetters absolut richtig. Die Geschäfte der Innenstadt und der Einkaufszentren waren voll und die Kunden haben das Angebot der stationären Händler und der Gastronomen hervorragend angenommen.“

Der perfekte Ausklang für dieses ereignisreiche Wochenende in Innsbruck war ein Frühstück der Extraklasse. Hoch über den Dächern von Innsbruck, auf der legendären Seegrube stand der Jazzbrunch am Sonntag den 3.6. auf der vielleicht schönsten Sonnenterasse der Stadt ganz im Zeichen alpin-urbaner Genusszeit.